„Architektur meets Energie“ mit Vernissage Architektouren

Am Dienstag, 29.11.2022 von 17:00 Uhr bis ca. 18:30 Uhr findet im großen Sitzungsaal des Landratsamts Mühldorf a. Inn in Zusammenarbeit mit der Bayerischen Architektenkammer die Vernissage zur Ausstellung „Architektouren 2022“ statt. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen. Zur besseren Planung bittet das Landratsamt um vorherige Anmeldung

  • Grußwort der stellvertr. Landrätin Ilse Preisinger-Sontag
  • Begrüßung durch Wirtschaftsförderer Thomas Perzl
  • Werkbericht von Architekt Prof. Dipl.-Ing. Clemens Richarz, 1. Vizepräsident der Bayerischen Architektenkammer: „Austrag in der Stadt“ – Bericht über Wohnungsbau und die energetische Umsetzung
  • Impulsvortrag Architekt Dipl.-Ing. (FH) Josef Anglhuber: „Ersatzneubau Marktplatz 7 in Buchbach – Wie aus der Not heraus ein qualitätsvoller Wohnungsbau entstehen kann“

Im Anschluss bietet sich bei einem kleinen Sektempfang die Gelegenheit, im Foyer im 2. Stock die Ausstellung zu den „Architektouren 2022“ der Bayerischen Architektenkammer zu besichtigen. Nutzen Sie die Gelegenheit, architektonische Highlights und energetische Themen anhand von Praxisbeispielen kennenzulernen.

Die Ausstellung ist noch bis zum 30.12.2022, immer werktags von 8:00 -16:00 Uhr, zu besichtigen.

Ausstellung „Über Oberbayern“

Der Treffpunkt Architektur Oberbayern und die städtische Galerie im Theater Ingolstadt laden herzlich ein zur Ausstellungseröffnung „Über Oberbayern“

Das 1964 nach Plänen von Hardt-Waltherr Hämer errichtete Stadttheater Ingolstadt bietet einen besonderen Rahmen für die Präsentation der Preisträger des 2021 erstmalig vom Bund Deutscher Architektinnen und Architekten BDA Kreisverband München-Oberbayern ausgelobten Architekturpreises „Über Oberbayern“. Die vorgestellten Bauten aus unterschiedlichen Regionen Oberbayerns geben Inspiration und Ansporn
für zukünftige Planungen in Architektur und Städtebau. Die Initiative für die Ausstellung geht auf den 2021
gegründeten Treffpunkt Architektur Oberbayern der Bayerischen Architektenkammer zurück, dessen Zielsetzung es ist, regionale Architektur- und Baukultur zu stärken.

Mehr lesen

Architekturdinner in Kraiburg am Inn

Am Freitag, 7. Oktober ab 17:00 Uhr, im Bischof-Bernhard Haus, Kraiburg am Inn

Architekt Josef Anglhuber, Beiratsmitglied des Treffpunkts Architektur Oberbayern der Bayerischen Architektenkammer und Gastgeber des Architektur-Dinners, gelingt es jedes Jahr aufs Neue, ein spannendes Programm zu organisieren. Diesmal zeigt er im Foyer des Bischof-Bernhard Hauses in Kraiburg am Inn eine Auswahl aus der Wanderausstellung „Architektouren 2022“. Der Abend beginnt mit einem Grußwort von Doris Lackerbauer, Vorstandsmitglied der Bayerischen Architektenkammer. Während des Feinschmecker-Menüs referieren anschließend die Architekten Axel Frühauf, Armin Pedevilla, Benedikt Sunder-Plassmann und Felix Bembé über aktuelle Projekte aus ihren Büros. Das wird ein Genuss!

Mit einem Unkostenbeitrag von 75,- Euro für das Menü, die Getränke und das Rahmenprogramm können Sie auch dabei sein. Anmeldung hier: www.hardthaus.de/termine.

Bauen mit Lehm

Aus der Erde für die Erde
Weniger Beton – mehr Erde

METI school, Bangladesh; Architektur: Anna Heringer, Eike Roswag; Foto: B.K.S. Inan


Der Treffpunkt Architektur Oberbayern der Bayerischen Architektenkammer – TAO lädt am Freitag den 29.07.2022 um 16:00 Uhr zu einem Vortrag über nachhaltigen Lehmbau in das Kulturforum Klosterkirche Traunstein, Ludwigstraße 10, ein und startet damit die Vortragsserie „Baustoff Erde“. Die Teilnahme ist kostenfrei.  

Die Lehmbau-Experten Prof. Anna Heringer und Martin Rauch sprechen über die faszinierenden Potenziale von Lehm als Baumaterial der Zukunft.

Für die Architektin Prof. Anna Heringer aus dem Berchtesgadener Land ist Architektur ein Werkzeug, Lebensbedingungen zu verbessern. Ihre Bauten, u.a. in Bangladesh, Ghana, Österreich und Bayern, stehen für eine globale Strategie der Nachhaltigkeit, die auf der Nutzung lokaler Ressourcen basiert. Das Baumaterial Lehm in seiner sozial-politischen Gestaltungskraft spielt dabei eine zentrale Rolle. Heringer lehrte und lehrt u.a. an der Universität Liechtenstein, an der Harvard University, der ETH Zürich sowie der Kunstuniversität Linz und ist u.a. Preisträgerin des New European Bauhaus Awards, des Global Awards for Architecture, des Aga Khan Awards und des Obel Awards.

Mehr lesen